...
Das idyllische Hotel
am Antholzersee Hotel Seehaus in Antholz Website besuchen »
 
 

im Hochgebirge

die schönsten Wanderungen ins Hochgebirge um Brixen
von April bis Oktober bieten sich den Brixner Gästen herrliche Hochgebirgsgipfel an, die erwandert oder auch erklettert werden können.

Afers - Freienbühel

Von Afers führt ein schöner Kreuzweg (Markierung 5) nach Freienbühel (Wallfahrtskirche). Nach einer besinnlichen Rast bei der kleinen Waldkapelle geht es der Markierung 6 folgend in fast ebener Wanderung nach Palmschoß. Beim Finkenheim führt der Weg (Markierung 7) wieder zurück nach Afers.
Gehzeit: 3 Stunden
Höhenunterschied: 270 m


3-Gipfel-Tour Plose

Von Kreuztal (2.000 m) über die Plosehütte (2.440 m) bzw. Pfannspitze (2.547 m) zum Großen Gabler (2.574 m)
Wegverlauf: Von der Plose-Bergstation hinauf zu den Skipisten (Markierung 3) in mäßiger Steilheit zu einer Senke und weiter über einen Almweg zu einer kleinen Hütte oberhalb des Wirtschaftsweges (Markierung ¾ abschnittsweise Markierung 2 des Dolomiten Höhenweges). Über hügeliges Gelände bis zur Plosehütte (Einkehrmöglichkeit) und dann weiter in Richtung Osten und Abstieg zur Lüsner Scharte (Markierung 3/4). Der erneute Anstieg über die Markierung 4/7 führt in Richtung große Pfannspitze, vorbei in leichter Kammüberschreitung (seilgesichert Markierung 7) zum Kleinen Gabler. Von dort aus in kurzem Rundgang zur Felskuppe des Großen Gablers mit großartiger Rundsicht. Für den Abstieg nun weglos hinunter über den Südrücken bis zu einem nicht markierten Almweg in ursprünglicher westlicher Ausgangsrichtung mit Querung zahlreicher Gräben zur Rossalm (Einkehrmöglichkeit) und dann zur Bergstation der Umlaufbahn Kreuztal (Einkehrmöglichkeit)
Gehzeit: 4 ½ Stunden
Höhendifferenz: 530 m
Schwierigkeitsgrad: leicht

Einkehrmöglichkeiten: Plosehütte, Rossalm, Bergrestaurant Plose

Lüsneralm - Astjoch
Anfahrt über die Bergstraße von Lüsen bis zum Gasthof Tulperhof (1.640 m). Von hier Anstieg (Mark. 3) bis zum Tulper Gampis (1.806 m), weiter über die Markierung 2 zur Starkenfeldhütte (1.936 m) und über den Almweg zur Astalm. Den nördlichen Hang des Astjochs entlang zur Einhäuser Alm (2.120 m) und über den Ostrücken zum Gipfelkreuz (2.194 m). Nun im leichten Abstieg zur Kreuzwiesenhütte und zurück auf dem Almweg nach Lüsen/Flitt.
Gehzeit: 4 - 5 Std.
Höhendifferenz: ca. 500 m
Schwierigkeitsgrad: leicht - mittel


Gipfelwanderung Radlsee - Königsanger
Der Radlsee ist Brixens westseitiger Hausberg
Wanderung von Garn über die Almen am Kühberg zum Königsanger (herrlicher Aussichtspunkt) und hinab zur Radlseehütte am idyllischen Bergsee (Einkehrmöglichkeit). Der Abstieg führt über die Bruggerschupfe zum Ausgangspunkt.
Gehzeit: 4,5 Stunden
Voraussetzung: Wanderkleidung und Bergschuhe


Bergwanderung auf das Schrotthorn
Einsame Bergtour in Stille und Abgeschiedenheit zum markanten, das Schalderer Tal beherrschenden Felsgipfel.
Fahrt nach Schalders/Steinwendt (1466 m). Der anfangs stark ansteigende Weg Nr. 4 führt hinauf zur Schalderer Scharte. Von dort am Südwesthang hinauf zum Schrotthorn (2590 m). Die Rundtour führt uns westwärts zur Leierspitze (2542 m) und zur Pfannscharte (2381 m). Von dort führt die Wanderung teils über Geröll- und Steigspuren hinab zur Schafhütte (1959 m) und der Markierung 19 folgend auf dem Almweg zur Forststraße nach Steinwendt (Einkehrmöglichkeit).
Reine Gehzeit: 5,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: eher schwerHöhenunterschied: im Aufstieg ca. 1100 m

Voraussetzung: Wanderkleidung und Bergschuhe, Proviant und Getränke mitnehmen, da keine Einkehrmöglichkeiten längs des Wanderweges bestehen.

Schalders - Schrüttensee
Anfahrt bis Schalders/Steinwendt (1466 m). Der anfangs stark ansteigende Weg (Markierung 13-4-5) führt zum wildromantischen Bergsee Schrüttensee (1957 m). Nach einer ausgiebigen Rast erfolgt der Rückweg durch Lärchenwälder nach Bad Schalders.
Besonders zur Alpenrosenblüte eine empfehlenswerte Wanderung in einer wenig bekannten Gegend.
Reine Gehzeit: 5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittelschwer bis schwer
Höhenunterschied: im Aufstieg ca. 500 m

Voraussetzung: Wanderkleidung und Bergschuhe, Proviant und Getränke mitnehmen, da keine Einkehrmöglichkeiten längs des Wanderweges bestehen.
 
 
 
 
... Bike Hotels Südtirol, Bike Urlaub Mountainbike ... ... ...