...
Das idyllische Hotel
am Antholzersee Hotel Seehaus in Antholz Website besuchen »
 
 

Tourenprogramm

2017... neues Jahr - neue Touren

Eine geführte Tour garantiert Sicherheit, es gibt kein Risiko im unbekannten Gelände. Angepasstes Fahrtempo und geeigneter Schwierigkeitsgrad - ein ausgebildeter Guide sorgt dafür, dass man sich während der Tour voll und ganz auf das Vergnügen konzentrieren kann... - "wer es probiert, bleibt dabei" - am Ende hat jeder Gast durchschnittlich zwei bis drei geführte Touren genossen. Besonders unsere Stammgäste kennen und schätzen die Vorteile und buchen "ihre" Tour und "ihren" Guide schon im Vorhinein.

jeden... ShuttleGondelStartEndTourkm
maximaler
Anstieg
maximale
Schwierigkeit
S0 - S5
MontagNatzner
Hochplateau
  
9:30
16:00
Große
Trailrunde
35
1.200
 S4
o 
feine Runde mit
Technikübungen
20600 S2
 
Dienstag
Feldthurner
Berg
  
 9:30
16:00Trail-Tour
351.500 S3
o 
Panorama-Tour
20
700 S2
Mittwoch
Rodenegger
Alm
 
 9:30
16:00
mit Gipfelglück
401.000 S4
o
 mit Almentrails
30600 S2
DonnerstagSella Ronda
oo
8:3018:00der Klassiker
über die
Dolomitenpässe
45
900S2
FreitagWeltnaturerbe
Dolomiten
 o
9:30
16:00mit
Trailgarantie
501.100 S3
oomit
Genussgarantie
20400 S2
SamstagPlose
  9:30
15:00E-Bike Tour
501.500
 S2
o
o
 10:3015:00Freeride Tour
40400 S4
























   
Preis der Bike- und Rennradtouren für Hotelgäste € 40 pro Person
Für die Halbtagestouren berechnen wir € 35 pro Person
Privatguide bzw. -tour € 200 pro Tag.
Für die Sella Ronda berechnen wir € 85 pro Person inklusive Transfer, Guide und Liftticket.
Für die Freeride Tour berechnen wir € 40 pro Person inklusive Shuttle, Guide und Liftticket.

Verleih unserer hochqualitativen Leihbikes ab € 40
Dank der BrixenCard sind Lifttickets auf die Plose kostenlos.

* die Kilometer- und Höhenmeterangaben können pro Tour variieren und dienen nur dazu um sich eine Idee für die Schwierigkeit der Tour machen zu können. Ob die vorgegebenen Angaben erreicht oder übertroffen werden hängt von verschiedenen Faktoren wie Wetter und Gruppenzusammensetzung ab.

* maximale Schwierigkeit
S 0: S0 beschreibt einen Singletrail, der keine besonderen Schwierigkeiten aufweist. Dies sind meistens flüssige Wald- und Wiesenwege auf griffigen Naturböden oder verfestigtem Schotter. Stufen, Felsen oder Wurzelpassagen sind nicht zu erwarten. Das Gefälle des Weges ist leicht bis mäßig, die Kurven sind weitläufig. [»mehr]
S 1: Auf einem mit S1 beschriebenen Weg muss man bereits kleinere Hindernisse wie flache Wurzeln und kleine Steine erwarten. Sehr häufig sind vereinzelte Wasserrinnen und Erosionsschäden Grund für den erhöhten Schwierigkeitsgrad, der Untergrund kann teilweise auch nicht verfestigt sein. Das Gefälle beträgt maximal 40%. Spitzkehren sind nicht zu erwarten. [»mehr]
S 2: Im S-Grad S2 muss man mit größeren Wurzeln und Steinen rechnen. Der Boden ist häufig nicht verfestigt. Stufen und flache Treppen sind zu erwarten. Oftmals kommen enge Kurven vor, die Steilheit beträgt passagenweise bis zu 70%. [»mehr]
S 3: Verblockte Singletrails mit vielen größeren Felsbrocken und/ oder Wurzelpassagen gehören zum S-Grad S3. Hohe Stufen, Spitzkehren und kniffelige Schrägfahrten kommen oft vor, entspannte Rollabschnitte werden selten. Häufig ist auch mit rutschigem Untergrund und losem Geröll zu rechnen, Steilheiten über 70% sind keine Seltenheit. [»mehr]
S 4: S4 beschreibt sehr steile und stark verblockte Singletrails mit großen Felsbrocken und/ oder anspruchsvollen Wurzelpassagen, dazwischen häufig loses Geröll. Extreme Steilrampen, enge Spitzkehren und Stufen, bei denen das Kettenblatt unweigerlich aufsetzt, kommen im 4. Grad häufig vor. [»mehr]
S 5: Der S-Grad S5 wird charakterisiert durch blockartiges Gelände mit Gegenanstiegen, Geröllfeldern und Erdrutschen, ösenartigen Spitzkehren, mehreren hohen, direkt auf einander folgenden Absätzen und Hindernissen wie umgefallenen Bäumen - alles oft in extremer Steilheit. Wenn überhaupt, ist wenig Auslauf bzw. Bremsweg vorhanden. Hindernisse müssen z. T. in Kombination bewältigt werden. [»mehr]

Bei schweren Touren (Biketouren A) werden ab 1.200 Höhenmeter und 40 km überwunden. Dabei ist eine gute Kondition und Sattelfestigkeit Voraussetzung, damit der Tag zu einem Genuss wird.
Damit z.B. bei einem Pärchen der schwächere Biker nicht überfordert und der Stärkere unterfordert ist, gibt es gleichzeitig die Möglichkeit, sich einer weiteren geführten Gruppe anzuschließen, wobei bis zu 1.000 Höhenmeter überwunden werden und somit auch etwas weniger trainierte Biker mithalten und den Tag genießen können.

Damit ihr euch eine Idee machen könnt... hier die Fotos der letzten Touren

Was brauch ich für meine
geführte Biketour?
       auch nicht schlecht wäre...
  • Helm
  • T-Shirt zum Wechseln
  • Wärmende Jacke 
  • Regenschutz
  • Reserveschlauch
  • Getränk
  • Telefon
  • Rucksack
  • Gesundheit und Kondition
  • Pumpe und Tool
         
  • ein Erste Hilfe Set
  • Flickzeug
  • Landkarte 
  • Reservesocken
  • Kleine Verpflegung
  • Sonnencreme
  • Bikehosen + Armlinge und Beinlinge
  • Bikeschuhe oder Schuhe mit steifer Sohle
  • Handschuhe
  • Brille
  • etwas Geld
 
 
 
 
... Bike Hotels Südtirol, Bike Urlaub Mountainbike ... ... ...